Museumspädagogik Wittenberg

Thesen stempeln in der Mitmachausstellung "Der Mönch war's", Foto: Karola Kallweit

Thesen-Stempel

Jedes Programm beginnt mit einem altersgerechten Rundgang durch eine unserer Ausstellungen und wird mit einer gewünschten Aktivität kombiniert. Die Gesamtdauer beträgt ca. 2h.

Die Programmkosten für Schüler und deren Begleitpersonen sowie für Erwachsenengruppen sind bitte zu erfragen.


Kindergarten & Grundschule

Leicht war das Leben zur Reformationszeit nicht. Ob die Kinder zur Schule gingen, wie sie ihre Freizeit gestalteten und welche Regeln sie befolgen mussten, erfahrt ihr in diesem spannenden Programm. Das Werkstattangebot erweitert diese aufregenden Einblicke. Führungen sind im Lutherhaus, Melanchthonhaus oder „Der Mönch war‘s“ möglich.

Klasse 5 bis 8 (10 bis 14 Jahren)

Geht gemeinsam auf Entdeckungsreise und erlebt, was sich vor 500 Jahren durch den Thesenanschlag alles veränderte und wie es eigentlich dazu kam. Wer ist der Mann, der damit die Kirche und die Welt ins Wanken brachte? Führungen sind im Lutherhaus, Melanchthonhaus oder in der Mitmachausstellung möglich.

ab Klasse 9 (ab 15 Jahre)

Die Programme sind für Kinder der höheren Klassen und auch für Erwachsene geeignet. Führungen sind im Lutherhaus, Melanchthonhaus oder in der Mitmachausstellung möglich.

Dauerausstellung im Lutherhaus

Seit je her besitzt der authentische Ort, an dem Luther über 35 Jahre lebte und arbeitete, eine besondere Anziehungskraft. Als Augustinerkloster erbaut, diente es ihm seit 1508 als Wohnhaus – zunächst als Mönch, später zusammen mit seiner Familie. Hier hatte er seine „reformatorische Entdeckung“, hielt er Vorlesungen vor Studenten aus ganz Europa, entstanden seine Schriften, die die Welt veränderten.

In den Räumen des Lutherhauses folgt die Ausstellung „Martin Luther. Leben – Werk – Wirkung“ mit einzigartigen Exponaten: Die Lutherstube, die Bibel, wertvolle Cranachgemälde erzählen die Biographie des Reformators und zeigten seine einzigartige Bedeutung bis heute.

Dauerausstellung im Melanchthonhaus

Fast 10.000 Briefe sind noch heute von Philipp Melanchthon erhalten. Was man aus ihnen erfährt, mit wem der Gelehrte befreundet war und welche weitreichenden Schriften er im Haus verfasst hat, erzählt die Ausstellung im Melanchthonhaus. Viel erfährt der Besucher auch über das damalige Studentenleben, dargestellt mit Illustrationen und nachempfundenen Alltagsobjekten, und über Melanchthons Kräutergarten, der 2016 wieder neu nach historischem Vorbild angelegt wurde.

Mitmachausstellung „Der Mönch war’s!“ (speziell für Kindergruppen von 4-11 Jahren)

Wie leben die Menschen vor 500 Jahren, woran glauben sie und was ist ihnen heilig? Diese interaktive Zeitreise durch das alte Wittenberg spricht alle Sinne an. Immer begleitet durch Luthers Hund Tölpel erzählt die Mitmach-Ausstellung „Der Mönch war’s!“ von Momenten, die ein vielschichtiges, stimmungsvolles, menschliches Bild Martin Luthers und den Ereignissen des 31. Oktober 1517 vermitteln. Jeder Schauplatz fordert eine andere Art der Erschließung. Die Teilnehmer können Thesen stempeln, sich als Kurfürst verkleiden, mit Münzen Handel auf dem Markt treiben oder auf Postbotenpferden reiten.

Sonderprogramm: Tölpels Geburtstagsparty „Lass dich feiern!“

Lass dir nicht die Gelegenheit entgehen, gemeinsam mit deinen Freunden diesen für dich besonderen Tag bei uns zu feiern. Ihr reist zusammen in eine unbekannte Welt, lernt auf interaktive Weise den Alltag vor 500 Jahren kennen und probiert euch selber an einer der beschrieben möglichen Aktionen in unserer Werkstatt aus.

Das Programm dauert ca. 2,5h und beinhaltet eine Tour durch eine der 4 Ausstellungen und eine Aktivität (je nach Wunsch). Die Anwesenheit mindestens einer Begleitperson ist erforderlich und die gewünschte Verpflegung für die Geburtstagstafel ist mitzubringen.

Die Kosten liegen bei 50 € pro Gruppe zzgl. 5 € Materialkosten pro Person


Lutherhaus, Melanchthonhaus, Augusteum
bildung.wittenberg@martinluther.de
T. +49 (0) 34 91 – 4 20 31 37

Zum Seitenanfang scrollen