Martin Luther. Sein Leben in Bildern

Ein Blick in die Ausstellung

Martin Luther. Sein Leben in Bildern

Ein Blick in die Ausstellung

Martin Luther. Sein Leben in Bildern

Martin Luther ist die am meisten bildlich dargestellte Persönlichkeit der deutschen Geschichte. Die Cranach-Werkstatt prägt das Porträt des Reformators bis heute. Die Ausstellung präsentierte jedoch keine Lutherporträts, sondern hat anhand von Gemälden und  Grafiken mit wichtigen Lebensstationen Luthers vertraut gemacht. Nicht das Bildnis, sondern das Leben Martin Luthers stand  also im Mittelpunkt dieser Ausstellung.

Der Lebensweg Luthers wurde mit seinen bedeutendsten Ereignissen chronologisch nacherzählt. Er wurde durch Bildwerke aus dem 16. bis 21. Jahrhundert illustriert. So entstand en passant  ein spannungsreicher Überblick zur künstlerischen Lutherrezeption der vergangenen 500 Jahre. Dem Besucher begegneten berühmte  Künstler wie Adolf von Menzel, Ernst Barlach und Lovis Corinth. Sie alle hatten sich in ihrer Zeit "ihr Bild" von Luthers Leben gemacht.

Neben wertvollen großformatigen Historiengemälden und seltenen Zeichnungen waren vor allem Druckgrafiken bis hin zu populären Illustrationen, Postkarten und Medaillen zu sehen. Erstmals wurde auch der umfangreichste Zyklus zu Luthers Lebensweg von Gustav König vollständig präsentiert.

Luthers Leben im Film, auf der Bühne, als aktueller Comic und sein Alltag dargestellt in figürlichen Szenen rundeten die Ausstellung ab. Die Exponate stammten zum überwiegenden Teil aus den eigenen Sammlungen der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.

Zum Seitenanfang scrollen